Vorteile eines integrierten ERP-Systems für die Lebensmittelindustrie

 in Allgemein, Cloud, ERP Software, Lebensmittel
Vorteile eines integrierten ERP-Systems für die Lebensmittelindustrie

Die Lebensmittelindustrie ist weltweit eine der bedeutendsten und zugleich herausforderndsten für Unternehmen. Unternehmen in der Lebensmittelindustrie müssen im Besonderen Anforderungen erfüllen, in dem sie neuen Gesetzen, Standards und Vorschriften gerecht werden. Die gesamte Prozesslandschaft angefangen mit Einkauf, über die Produktion bis hin zum Vertrieb muss abgedeckt werden. Um diese optimal gestalten zu können, benötigen Sie einen zentralen Arbeitsort, aus dem Sie alle Geschäftsprozesse steuern können: ein integriertes ERP-System. Nachfolgend stellen wir Ihnen wichtige Vorteile eines ERP-Systems für die Lebensmittelindustrie dar.

 

Effiziente Verwaltung des Mindesthaltbarkeitsdatums

In der Lebensmittelindustrie ist es entscheidend, das Mindesthaltbarkeitsdatum verwalten zu können. Dieses wird entweder auf Etiketten oder direkt auf der Verpackung aufgedruckt. Die strenge Nachvollziehbarkeit der verwendeten Zutaten sowie Chargenführung spielen dabei eine entscheidende Rolle. Eine der vielen Funktionen der ERP-Lösung ist die Verwaltung des Mindesthaltbarkeitsdatums und Produktchargen, wodurch die Produkte mit kürzerem Haltbarkeitsdatum früher zur Auslieferung vorgeschlagen werden als Produkte mit längerem Haltbarkeitsdatum. Zudem lassen sich die gelagerten Artikel mittels der lebensmittelgerechten FEFO (first expired first out) Abgangsmethode verwalten.


Bessere Übersicht der Anschaffungskosten 

Dank einer ERP-Lösung ist die Nachvollziehbarkeit der Anschaffungskosten transparenter. Moderne ERP-Systeme bieten umfangreiche Möglichkeiten, die Kosten für gekaufte Waren in Verbindung mit dem Kommissionierungsmanagement zuzuordnen. Sie können die erwarteten Kosten einfach budgetieren und anschließend durch die tatsächlichen Kosten ersetzen. Produktions- und Logistikkosten müssen den einzelnen Produkten zugeordnet werden, um anschließend die jeweiligen Produktmargen berechnen zu können.


Transparenz bei der Lagerverfügbarkeit

Ein transparenter Einblick in die Verfügbarkeit von Lagerbeständen ist in der Lebensmittelindustrie von großer Bedeutung. Ein passendes ERP-System bietet minutengenaue Informationen zur Verfügbarkeit der Ware. Es ist möglich, für jeden Prozess im Unternehmen eine Frist einzugeben. Beispiele hierfür sind die Lieferfristen pro Kunde oder das Enddatum, an dem die Produktion abgeschlossen sein muss. Mit den Funktionalitäten einer integrierten ERP-Lösung können spezifische Kundenanforderungen wie erforderliche Zertifikate, erforderliche Paletten, Stapelhöhe und der Ausschluss bestimmter Lieferanten berücksichtigt werden.


Komplette Rückverfolgbarkeit & schnelle Bearbeitung von Beschwerden 

Im Falle eines Artikelrückrufs können die gezielten Chargen des betroffenen Produkts schnell gesperrt und zurückverfolgt werden. Anhand einer passenden Software können Produkte sowohl in der Echtzeit als auch in der Zukunft zurückverfolgt und anschließend die betroffenen Kunden und Lieferanten informiert werden. Probleme können sofort geklärt und behoben werden, wodurch das Markenimage und das Geschäftsbetrieb geschützt werden.

Foodware 365

Vereinbaren Sie jetzt Ihre individuelle Web-Demo

Daten in Echtzeit & Zentrale Datenhaltung

Dank einer ERP-Lösung sind alle Daten an einem zentralen Ort gespeichert und können jederzeit abgerufen werden, ohne zwischen mehreren Anwendungen wechseln zu müssen. Zudem sind die Daten immer sekundengenau auf dem aktuellsten Stand. Alle Kundendaten werden zentral gepflegt und eine etwaige doppelte Ablage vermieden.


Zentrale Verwaltung von Qualitätszertifikaten und Dokumentation

Bei der Frischware sind Zertifikate heutzutage ein fester Bestandteil der Qualitätssicherungsverfahren. Die zentrale Registrierung der verschiedenen Zertifikate und der entsprechenden Produkte, Lieferanten und Kunden ist in einem ERP-System problemlos möglich. Zudem können für jeden Lieferanten Produkte angegeben werden, für die dieser zertifiziert ist (z. B. Produkte mit dem EKO-, BIO- und BRC-Zeichen).


Flexibler Einsatz von Scannern im Lager

Mit einer integrierten Scannerlösung registrieren Sie, wer die Artikel zu welchem ​​Zeitpunkt verpackt hat. Auf diese Weise können Sie die Reihenfolge und den aktuellen Stand des Kommissionierungsprozesses überprüfen. Sie können sehen, wo ggf. Fehler aufgetreten sind und wer dafür verantwortlich ist. So können Sie Ihre Mitarbeiter besser schulen und Ihre Prozesse verbessern.


Anpassungsmöglichkeiten 

Aufgrund der sich stetig ändernden Anforderungen in der Lebensmittelindustrie sind Unternehmen gefordert, ihre internen Prozesse regelmäßig zu überprüfen und anzupassen. Die ERP-Systeme werden regelmäßig aktualisiert – in der Cloud sogar automatisch mit den ejesten Updates versorgt – und können zudem auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden.


Fazit: Es lohnt sich

Die oben genannten Vorteile sind nur einige von vielen, die ein ERP-System zu bieten hat. Dank einem ERP-System können Unternehmen produktiver arbeiten und ihre Effizienz steigern. Zudem können durch Automatisierung Zeit und Ressourcen gespart und an einer anderen Stelle im Unternehmen eingesetzt werden. Es gibt viele Gründe, um über die Einführung eines ERP-Systems nachzudenken.

 

Haben Sie dazu Fragen?
Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten der Prozessoptimierung mit Hilfe einer integrierten ERP-Lösung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Suchbegriff eingeben und "ENTER" klicken